bedeckt München 31°

Cinestar:Kinos werden neu geordnet

Der britische Cinemaxx- Betreiber Vue Entertainment muss vor der Übernahme der deutschen Kinokette Cinestar sechs Häuser in Deutschland verkaufen. Das Bundeskartellamt genehmigte die vor fast eineinhalb Jahren beschlossene Fusion der beiden größten deutschen Filmtheaterketten unter Auflagen, wie die Behörde mitteilte. "In sechs Regionen hätte die Übernahme dazu geführt, dass ein Großteil des Kinoangebots künftig von einem einzigen Unternehmen angeboten worden wäre", sagte Kartellamtspräsident Andreas Mundt. Daher müssten Cinestar-Kinos in Augsburg, Bremen, Gütersloh, Magdeburg und Remscheid sowie das Cinemaxx-Kino in Mülheim/Ruhr innerhalb von sechs Monaten verkauft werden.

© SZ vom 03.03.2020 / Reuters
Zur SZ-Startseite