Luftfahrt in China:Klappe zu im Flugzeug

Lesezeit: 2 min

Flugzeuge auf dem Pekinger Flughafen (Archivbild): Für Passagiere in China ist es inzwischen häufig verboten, die Fensterblenden bei Start und Landung zu öffnen. (Foto: David Gray/Reuters)

Die meisten Fluggäste kennen es genau andersherum: Passagiere in China müssen bei Start und Landung oft die Fensterblenden geschlossen halten. Die Anordnung verrät viel über die derzeitige Stimmung im Land.

Von Florian Müller, Peking

Neulich im Flugzeug von Quzhou in der ostchinesischen Provinz Zhejiang nach Peking, eine Durchsage kurz nach dem Einsteigen: Die Passagiere möchten beim Rollen der Maschine auf die Startbahn und dem Abheben keinesfalls die Fensterblenden hochschieben. Die Flugbegleiter laufen sogar extra noch mal durch die Gänge, um zu kontrollieren, dass sich auch ja alle daran halten und es dunkel bleibt in der Kabine.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: