Exportwirtschaft:Deutschland und das China-Drama

Lesezeit: 5 min

Exportwirtschaft: Ein Containerschiff im Hafen von Qingdao: Gefährdet die Schwäche der chinesischen Konjunktur auch deutsche Exporte?

Ein Containerschiff im Hafen von Qingdao: Gefährdet die Schwäche der chinesischen Konjunktur auch deutsche Exporte?

(Foto: AFP)

Die Volksrepublik erlebt ein historisch schlechtes Jahr. Nun lässt die Regierung in Peking sogar die Präsentation der Wachstumsdaten platzen. Ist durch solche Probleme das deutsche Wirtschaftsmodell am Ende, das von Exporten abhängt?

Von Alexander Hagelüken und Florian Müller

Hier könnten Chinas neueste Wirtschaftsdaten stehen, wenn die Statistikbehörde die Veröffentlichung nicht im letzten Moment auf unbestimmte Zeit verschoben hätte. Ein offizieller Grund wurde nicht genannt, doch liegt ein Zusammenhang mit dem derzeit in Peking stattfindenden Parteitag nahe. Dort will sich Machthaber Xi Jinping eine historische dritte Amtszeit absegnen lassen, und das darf nicht durch negative Schlagzeilen überschattet werden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Zur SZ-Startseite