Chemie:BASF verkauft

BASF trennt sich von der Beteiligung am Spezialchemieunternehmen Solenis. Die US-Firma wird an die Beteiligungsgesellschaft Platinum Equity verkauft, wie BASF mitteilte. Solenius wird dabei inklusive seiner Schulden von rund 2,5 Milliarden Dollar mit 5,25 Milliarden Dollar bewertet. BASF hält 49 Prozent an dem Unternehmen, 51 Prozent gehören dem amerikanischen Investor Clayton, Dubilier & Rice sowie dem Solenis-Management. Den Abschluss der Transaktion erwarten die bisherigen Eigner noch vor Jahresende.BASF hatte 2019 sein Geschäft mit Wasser- und Papierchemikalien in Solenis eingebracht. Finanzielle Details der Transaktion waren damals nicht bekannt gegeben worden.

© SZ vom 07.07.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB