bedeckt München 23°

Hausgeräte:"Die Küche ist das neue Mallorca"

"Ich möchte niemanden kopieren, Personenkult liegt mir nicht." Carla Kriwet ist seit Juli 2020 Vorsitzende der Geschäftsführung der BSH-Hausgeräte.

(Foto: Thorsten Rother/BSH)

Carla Kriwet, die neue Chefin von Europas größtem Hausgerätehersteller BSH, über den Trend zu teuren Herden und großen Kühlschränken, die Lehren aus ihrem Elternhaus und den Kampf gegen Hierarchien.

Interview von Caspar Busse

Gerade war Carla Kriwet, 49, in China, nach zwei Wochen Quarantäne-Aufenthalt in einem Hotel sollte dieser noch mal um 14 Tage verlängert werden. Daraufhin ist sie wieder zurückgeflogen - und gibt jetzt ihr erstes Interview als neue Vorsitzende der Geschäftsführung der BSH-Hausgeräte. Seit Juli 2020 ist sie dabei, die Geschäfte laufen gut.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Cocaine and lines (flour) on a black reflective surface Cocaine and lines (flour) on a black reflective surface PUBLICAT
Drogenkonsum
"Das Koks war schon immer da in München"
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Finanzskandal
Der Mann, der Wirecard stürzte
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB