bedeckt München 15°
vgwortpixel

Cannabis-Restaurant:Dinner mit Rausch

Und zwischendurch ein Joint: Entspannung im Lowell Cafe in West Hollywood.

(Foto: Frederic J. Brown/AFP)

Die Zeiten, in denen sich ein paar Blumenkinder einen Joint teilten, sind vorbei: Das erste Cannabis-Restaurant der USA ist fast immer ausgebucht. Ein Besuch.

Bianca Blanche berät die Restaurantgäste gern. "Black Gelato ist sehr intensiv und sorgt für Hunger, dazu würde ich die vegane Nachos-Platte reichen," sagt sie. "Für den Salat ist Chemdog ein wunderbarer Begleiter, und zu den Cointreau Crêpes als Dessert würde ich Banana OG empfehlen." Black Gelato, Chemdog, Banana OG? Das klingt nach kalifornischen Weingütern, stimmt aber nicht. Es handelt sich vielmehr um Marihuana-Sorten, die Blanche zu den verschiedenen Gängen anpreist. Blanche ist Flower Host im Lowell Cafe, dem ersten Cannabis-Restaurant der USA.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Medizin
Die Seuchenprofis
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Epidemiologie
Der Virenjäger
Zur SZ-Startseite