Marihuana:Die Cannabis-Branche feiert die "Legalisierung light"

Cannabis in Deutschland: Demecan-Mitarbeitende überprüfen die Ernte

Demecan-Mitarbeitende überprüfen die Cannabis-Ernte.

(Foto: MATTHIAS RIETSCHEL/REUTERS)

Nach einem Auf und Ab der Gefühle ist die Marihuana-Industrie erleichtert, dass Kiffen nun zumindest teilweise legal ist in Deutschland. Viele hoffen auf eine goldene Zukunft.

Von Benjamin Emonts

Freitagnachmittag, im Bundestag läuft gerade die Abstimmung zur Cannabis-Freigabe, als beim Hamburger Versandhändler Growmart bereits die Suchanfragen hochschnellen. Die Leute suchen in dem Shop nach Utensilien zum Anbau von Marihuana, nach Produkten wie LED-Pflanzenlampen, Reflexionsfolien und den sogenannten Growboxen. Geschäftsführer Constantin Otto, 38, sieht dem Treiben an seinem Bildschirm "freudig" zu, erzählt er später am Telefon. Dieser historische Freitag, 23. Februar 2024, an dem Cannabis legal gemacht wurde, ist für sein Geschäft ein zukunftsweisender Tag.

Zur SZ-Startseite
TEASER

SZ PlusGerechtigkeit
:Warum Opa umziehen sollte

Ältere Menschen leben oft allein in vier Zimmern oder in Einfamilienhäusern. Das verknappt den Markt für junge Familien. Lässt sich das nicht besser verteilen? Höchste Zeit für ein paar Vorschläge.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: