Bundeskartellamt:"Wir treten nicht als David gegen Goliath an"

Bundeskartellamt - Präsident Mundt

"Ich finde es schade, dass gerade in der Fusionskontrolle so viele Verfahren nach Brüssel gehen", sagt Andreas Mundt.

(Foto: Marius Becker/dpa)

Kartellamtschef Andreas Mundt hat keine Scheu, gegen globale Konzerne wie Facebook oder Amazon vorzugehen. Denn wer in Deutschland Geschäfte mache, müsse sich an hier geltende Regeln halten.

Interview von Caspar Busse und Benedikt Müller

Die Feier ist erst Ende Februar, aber schon an diesem 2. Januar besteht das Bundeskartellamt seit genau 60 Jahren, gegründet einst vom früheren Bundeskanzler Ludwig Erhard ("Wohlstand für alle"). Andreas Mundt ist seit acht Jahren Präsident der Behörde. Gerade hat er Lufthansa und Facebook im Visier.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona
"Wir ermöglichen dann ein letztes Videotelefonat"
alles liebe
Zurückweisung
"Je größer die Selbstliebe, desto schmerzlicher die Abweisung"
Relaxing moments in a hammock; epression
SZ-Magazin
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
neuanfang
SZ-Magazin
»Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen«
Anne Fleck
SZ-Magazin
»Dauerhafte Müdigkeit ist ein SOS-Signal des Körpers«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB