Süddeutsche Zeitung

Bundesbank:Weg frei für Joachim Nagel

Der Volkswirt Joachim Nagel wird neuer Präsident der Deutschen Bundesbank und damit Nachfolger von Jens Weidmann. Das Bundeskabinett habe diese Personalie am Mittwoch einvernehmlich beschlossen, sagte Regierungssprecher Steffen Hebestreit am Mittwoch in Berlin. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Finanzminister Christian Lindner (FDP) hatten den 55-Jährigen für den Posten vorgeschlagen. Nagel soll zum 1. Januar die Arbeit aufnehmen. Hebestreit würdigte ihn als anerkannten Ökonomen und ausgewiesenen Finanzmarktexperten. Joachim Nagel, der SPD-Mitglied ist, saß bereits von 2010 bis 2016 im Vorstand der Bundesbank, ging danach zur Förderbank KfW und arbeitete zuletzt bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ).

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5494007
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 23.12.2021 / dpa
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.