bedeckt München 17°
vgwortpixel

Bundesanleihen:Auf dem Weg zum Rekordtief

Bundesanleihe

Die Rendite der zehnjährigen deutschen Staatspapiere nähert sich ihrem Rekordtief. Der Grund für die Abwärtsbewegung ist die Suche der Anleger nach Sicherheit.

Befürchtungen vor weiteren politischen Eskalationen ließen die Anleger am Staatsanleihenmarkt in der vergangenen Woche verstärkt zu Bundesanleihen greifen. Das drückte die Rendite der zehnjährigen Titel unter minus 0,1 Prozent und damit weiter in Richtung ihres Rekordtiefs vom Juli 2016. Die Nachfrage nach als sicher geltenden deutschen Anleihen wurde genährt durch die wachsende Kriegsgefahr zwischen Iran und den USA. Nervosität verursachten zudem Äußerungen des italienischen Vizeministerpräsidenten Matteo Salvini. Ihm zufolge ist die Regierung bereit, die Defizit-Regeln der Europäischen Union zu ignorieren und die Verschuldung auf bis zu 140 Prozent - der Schwellenwert beträgt 60 Prozent - der jährlichen Wirtschaftsleistung in die Höhe zu treiben, um die Konjunktur anzukurbeln.