Britische Bank:HSBC verdoppelt Gewinn

Die britische Großbank HSBC hat im ersten Halbjahr ihren Vorsteuergewinn mehr als verdoppelt. Trotzdem bleibt der Vorstand des größten europäischen Geldhauses zurückhaltend. "Wir sind noch in einem frühen Stadium der wirtschaftlichen Erholung", sagte Konzernchef Noel Quinn. Er rechne mit unverminderten Investitionsbestrebungen aus China, obwohl regulatorische Maßnahmen in der Volksrepublik zugenommen hätten. "Wir sehen eine starke Liquidität, die nach Investitionsmöglichkeiten in Hongkong und Asien sucht", so der HSBC-Chef. Im ersten Halbjahr schnellte der Vorsteuergewinn der Großbank auf 10,8 Milliarden Dollar nach 4,32 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz jedoch sank in den ersten sechs Monaten wegen des Niedrigzinsniveaus um vier Prozent, was eine längerfristige Herausforderung sein dürfte.

© SZ vom 03.08.2021 / Reuters
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB