Süddeutsche Zeitung

Internet:Modehändler About You will an die Börse

Lesezeit: 2 min

Mit Klamotten, Technologie und der Unterstützung von Influencern nimmt das Unternehmen inzwischen Milliarden Euro ein. Nun will es Aktien ausgeben, um weiter zu wachsen. Nur Gewinne fehlen noch.

Von Felicitas Wilke

Ihr neuestes Foto zeigt das Model Lena Gercke zwar beim Entspannen im Garten, aber sonst dreht sich auf ihrem Instagram-Kanal ziemlich alles um About You. Da ist die gleichnamige Preisverleihung, die sie kürzlich moderiert hat, die Doku über ihr Leben, die den Firmennamen im Titel trägt und natürlich ihre Modekollektion, die - welch Überraschung - über den Online-Shop von About You vertrieben wird. Die 33-Jährige Gercke, einst die erste Siegerin der Castingshow "Germany's Next Topmodel", gehört zu den Gesichtern der Marke - und steht damit auch für den Erfolg des Internethändlers, der noch in den kommenden Wochen an der Börse münden soll.

Wie About You am Donnerstag mitteilte, will es noch im zweiten Quartal, also bis Ende Juni, an die Börse in Frankfurt gehen. Mindestens 600 Millionen Euro wolle man im Zuge einer sogenannten Privatplatzierung zunächst von institutionellen Investoren einnehmen, kündigte das Unternehmen mit Sitz in Hamburg an. Es bietet im Online-Shop vor allem Bekleidung, Schuhe, Sportausrüstung und Accessoires an und erinnert damit an den noch bekannteren Wettbewerber Zalando. Doch anders als die bereits börsennotierte Konkurrenz aus Berlin, generiert About You auch noch Einnahmen mit einem weiteren Standbein: Seit einiger Zeit bietet das Unternehmen Softwarelösungen für andere Online-Shops an, darunter für Marc O'Polo und Depot. Nach eigenen Angaben wuchs dieser Geschäftsbereich mit einem Umsatzplus von 61 Prozent zuletzt stark.

Vor sieben Jahren hat Tarek Müller, wie Lena Gercke Jahrgang 1988, den Online-Händler gegründet. Wenn Gercke so etwas wie die Außenministerin des Unternehmens ist, dann ist Müller ein schillernder Innenminister. Als junger Erwachsener vertrieb er mit seinem ersten eigenen Online-Shop orientalische Wasserpfeifen, ein paar Jahre später zeigte er dem Otto-Konzern mit About You, wie man die junge Zielgruppe gewinnt: Er entwickelte Eigenmarken, machte sich die Daten der Kundschaft zu Nutze und arbeitete mit beliebten Influencern zusammen.

Alles begann im Otto-Konzern

Bis heute ist die Otto-Group an About You beteiligt. Neben ihr zählt aber auch die Beteiligungsfirma Heartland zu den Anteilseignern, die dem dänischen Unternehmer Anders Holch Povlsen gehört. Er steckt hinter Modemarken wie Vero Moda, Jack & Jones und Vila. Künftige Aktionäre würden in ein Unternehmen investieren, das zuletzt stark gewachsen ist: Im abgelaufenen Geschäftsjahr waren die Erlöse von About You um 57 Prozent auf 1,17 Milliarden Euro gestiegen. Allein im vergangenen Jahr hat der Händler in 13 zusätzliche Länder expandiert, inzwischen ist er in 23 europäischen Märkten aktiv. Doch diese Schritte gehen zumindest bislang zulasten schwarzer Zahlen. Immerhin schrumpfte der Betriebsverlust im Geschäftsjahr 20/21 um 49 Prozent auf 36 Millionen Euro. Mit den Einnahmen aus dem Börsengang will About You nach eigenen Angaben das internationale Geschäft und die Technologie ausbauen.

Und wer weiß: Vielleicht ermuntert Lena Gercke ihre Follower irgendwann nicht mehr nur dazu, neue Kleidung zu kaufen, sondern auch dazu, Mode-Aktien ins Depot aufzunehmen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5305897
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/Reuters
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.