Finanzmärkte:Eine einzige Aktie treibt die Weltbörsen

Finanzmärkte: Schlusskurse an der Börse von Tokio: Nach 34 Jahren hat der Nikkei-Index seinen alten Rekord geknackt.

Schlusskurse an der Börse von Tokio: Nach 34 Jahren hat der Nikkei-Index seinen alten Rekord geknackt.

(Foto: ISSEI KATO/REUTERS)

Egal ob in Japan, den USA oder Deutschland: Rund um den Globus gehen die Kurse nach oben, wegen einer US-Tech-Firma. Manche sehen darin technologischen Fortschritt, andere das Ende des Kapitalismus.

Von Victor Gojdka

Vielleicht zeigt Yoshika Tagashira am besten, wie vergessen die japanische Börse lange war. Wenn die Dateningenieurin ihren Arbeitsplatz in der Mitte des einstigen Händlerrondells bezieht, sitzt sie allein in der neon-fahlen Herzkammer der Börse. Von oben werfen klinisch weiße Scheinwerfer ihr Licht, an den meterhohen Glaswänden spiegeln sich die 16 blau blinkenden Kursbildschirme. "Die Tokioter Börse spielt eine besondere Rolle", sagte Tagashira kürzlich in einer Fernsehdokumentation, "weil sie jeden Tag die erste ist, die öffnet." Man könnte sagen: Frau Tagashira setzt den Ton für die weltweiten Börsen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusETF
:Ist der MSCI World jetzt gefährlich?

Lange war der Weltindex an der Börse ein echter Anlegerliebling, doch nun gerät die Dominanz der USA in die Kritik. Was Anleger wissen müssen - und welche Alternativen sie haben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: