bedeckt München 28°

Börse:Kleine Leute, großes Geld

Börse "Wall Street" (NYSE) in New York

Vor der New Yorker Börse steht die Statue des "Fearless Girl", des angstfreien Mädchens.

(Foto: Angela Weiss/AFP)

Viele US-Bürger erhalten in der Corona-Krise Schecks vom Staat - und wollen das Geld an der Börse investieren. Gewaltige Summen könnten jetzt an die Wallstreet fließen. Selbst Profis sind beeindruckt.

Von Victor Gojdka, Frankfurt

Es gehört zu den Absurditäten dieser Tage, dass zwei der wohl bekanntesten Aktionäre dieses Jahres ausgerechnet in einem Wohnmobil leben. Statt einer Luxusküche bauen sie gerne ihren E-Herd auf, auf dem sie morgens ein paar Scheiben Bacon brutzeln. Statt Anzug und Blazer tragen sie Pullover und Basecap, mit denen sie lässig vor der Kamera posieren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ballet school; Ballett
SZ-Magazin
»Will mein Kind das oder will ich das?«
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Schuhfabrik in Primasens
Rheinland-Pfalz
Die letzten Pumps aus Pirmasens
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB