bedeckt München 33°

Geldanlage:So gelingt die Jagd nach Dividenden

Deutsche Telekom in Bonn

In diesem Jahr haben Anleger nur 60 Cent Dividende vom Mobilfunkanbieter Telekom bekommen.

(Foto: Oliver Berg/picture alliance / dpa)

Viele Anleger lieben die kleinen Gewinnausschüttungen der Unternehmen. Wer clever vorgeht, kann daraus ein großes Vermögen machen.

Von Victor Gojdka

Man könnte das alles für Peanuts halten, wenn Anleger wegen ein paar Cent in Ekstase geraten. Doch für viele Börsensparer ist es ein großes Geschenk, wenn sie pünktlich im Frühjahr ihre Dividenden kassieren - und ein kleines bisschen von den Milliardengewinnen der Großkonzerne abbekommen. Vielleicht erinnern die Gewinnausschüttungen ein bisschen an die Zinsen längst vergangener Zeiten, vielleicht schwingt bei der Sache auch sympathische Kleinkariertheit mit. "Dividendenpapiere gelten in Zeiten des Technologie-Hypes als Inbegriff der investiven Spießigkeit", sagt Markus Zschaber von der VMZ Vermögensverwaltung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Impro-Theater
Albern? Gibt es nicht
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Ricardo Lange, Intensivpfleger, PK zu - Aktuelle Corona-Lage, DEU, Berlin, 29.04.2021 *** Ricardo Lange, Intensive Care
Reden wir über Geld
"Es macht einen großen Unterschied, ob jemand loslassen kann"
Finanzskandal
Der Mann, der Wirecard stürzte
Lithuania Holds 2018 NATO Military Exercises
Bundeswehr
"Das ist widerlich gewesen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB