Geldanlage:Warum viele Anleger plötzlich zittern

Lesezeit: 3 min

Geldanlage: Ein Aktienhändler in New York.

Ein Aktienhändler in New York.

(Foto: ANDREW KELLY/REUTERS)

Kurz gab es einen Erholungsseufzer an der Börse. Aber nun sind die Anleger schlagartig pessimistisch wie seit Jahren nicht. Kommt es nun richtig schlimm?

Von Victor Gojdka, Frankfurt

Wenn Michael Burry twittert, dann ist der Kollaps nicht weit. Der US-amerikanische Investor hat an der Börse Legendenstatus, wettete er schließlich vor der Finanzkrise auf einen Kollaps des US-Immobilienbooms. Vor wenigen Tagen wandte sich der 51-Jährige mit nur acht Worten an die Weltöffentlichkeit: "You have no idea how short I am", twitterte Burry. Auf Deutsch: Ihr habt keine Ahnung, wie sehr ich auf fallende Kurse setze.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Sido
"Mein Problem war selbst für die Profis relativ neu"
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Zur SZ-Startseite