Bloggerinnen und Finanzen:Wie man lernt, mit Geld umzugehen

Lesezeit: 4 min

Zu kompliziert, zu langweilig, zu unsicher: Gerade Frauen beschäftigen sich ungern mit Anlagethemen und sparen weniger als Männer. Zeit, das zu ändern.

Von Felicitas Wilke

Natascha Wegelin war schon immer eher sparsam, aber beschäftigen wollte sie sich mit ihrem Geld nicht. "Ich habe das Thema delegiert", sagt die 32-Jährige. Delegiert an eine Versicherungsmaklerin. Als sie drei Jahre später genauer in die Verträge schaute, merkte Wegelin, dass sie nicht verstand, was sie da unterschrieben hatte. Und das, obwohl Zahlen für sie als studierte Betriebswirtin und Gründerin des Portals wgsuche.de kein natürlicher Feind sind.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Psychologie
"Wenn man Ziele erreichen will, helfen rationale Entscheidungen enorm"
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Liebe und Partnerschaft
»Slow Sex hat etwas sehr Meditatives«
Impfschaden
Gesundheit
Gegen jede Wahrscheinlichkeit
Stubborn mom and daughter avoid talking after conflict; Entfremdung
Familie
Was Eltern gegen die Entfremdung von ihren Kindern tun können
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB