bedeckt München

Blockchain-Technologie:Bloß keine Angst

Viele der digitalen Gesellschaft, vor allem die Jüngeren, würden Behördenvorgänge gerne online erledigen können. In Deutschland aber ist das in vielen Fällen nicht möglich.

(Foto: Avi Richards/Unsplash)

Behördenvorgänge passieren in Deutschland meist auf Papier, dabei könnte die Digitalisierung sie vereinfachen und Betrüger leichter entlarven. Bei den Entscheidern aber fehlt oft der Sachverstand, sagt Professor Philipp Sandner im Interview.

Von Christiane Kaiser-Neubauer

Bisher läuft noch vieles auf Papier in der öffentlichen Verwaltung. In vielen Betrieben sieht es nicht anders aus. Professor Philipp Sandner, Leiter des Blockchain Centers der Frankfurt School of Finance & Management, erklärt, wie neue Technologien wie die Blockchain die Verwaltung verändern könnten und warum außerhalb des Finanzbereichs bisher kaum jemand in Deutschland diese Datenkette nutzt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Polizeistreife Stuttgart
Corona-Maßnahmen
Die Polizei, dein Freund und Abstandsmesser
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Zur SZ-Startseite