Firmengründer Neue Führung für Bits & Pretzels

Das Gründerfestival plant weitere Konferenzen und Medienplattform.

Von Ulrich Schäfer

Das Münchner Start-up-Festival Bits & Pretzels will in den nächsten Jahren kräftig wachsen, weitere kleinere Konferenzen zu Spezialthemen etablieren und beruft dazu ein neues Führungsteam. Britta Weddeling soll als Chefredakteurin die Konferenz künftig inhaltlich steuern und eine Medienplattform entwickeln, über die auch Podcasts und Videos zu Gründerthemen verbreitet werden. Weddeling, 38, hat in den letzten Jahren als Korrespondentin für das Handelsblatt aus dem Silicon Valley berichtet. Auch Dominik Wichmann, 47, der einer der Co-Chefs der Digitalkonferenz DLD war, stößt zu Bits & Pretzels und unterstützt als "Advising Publisher" das Festival. Wichmann war früher Chefredakteur des SZ-Magazins, später dann des Stern und betreibt heute die Marken- und Medienagentur Looping Studios.

"Unser Ziel ist es, Bits & Pretzels zu einer der führenden Start-up-Konferenzen in der Welt zu machen", sagt Felix Haas der Süddeutschen Zeitung. Haas hat bisher gemeinsam mit Bernd Storm und Andreas Bruckschlögl das Festival organisiert. Die drei bleiben als Gastgeber weiterhin mit an Bord, sind aber als Firmengründer und Investoren bei Start-ups sehr stark eingebunden. "Wir sind froh, dass wir nun ein professionelles Führungsteam haben, welches sich um das Festival kümmert", sagt Haas.

Neben Weddeling und Wichmann stößt auch Christoph Commes, 31, bislang Unternehmensberater bei Goetzpartners, zu Bits & Pretzels. Er wird sich künftig um die unternehmerischen Angelegenheit kümmern gemeinsam mit Christian Lohmeier, der schon bisher zum Team gehört. Möglich wird die Expansion des Festivals, das alljährlich während des Oktoberfests stattfindet, nachdem sich die Messe München im vergangenen Herbst mit zehn Prozent an der Gründerkonferenz beteiligt hat.