bedeckt München 32°

Bilanzentlastung:C&A verkauft die Pensionskasse

C&A - Filiale in Hannover

C&A - Filiale in Hannover

(Foto: dpa)

Die Eignerfamilie Brenninkmeijer gibt Betriebs­renten­verpflichtungen an die Frankfurter Leben ab. Es geht um die Ansprüche von 27 000 heutigen und früheren Mitarbeitern. Der Käufer gehört der Fosun-Gruppe aus China.

Das Traditionsunternehmen C&A trennt sich nach SZ-Informationen von seiner Pensionskasse und damit von den Verpflichtungen aus Betriebsrenten gegenüber Angestellten und früheren Mitarbeitern. Die Familie Brenninkmeijer, der die Bekleidungskette gehört, verkauft die Prudentia Pensionskasse an den Abwicklungsspezialisten Frankfurter Leben. Damit entlasten sie die Bilanz ihrer Cofra-Holding, die in den vergangenen Jahren mehrfach zweistellige Millionensummen an die Pensionskasse überweisen musste.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Nachhaltigkeit
Das Klima und ich
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust
Teaser image
Gesundheit
Die Gehirn-Darm-Achse
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"