Bier Clinch der Frauen

Oettinger-Bier kostet weniger als viele andere Marken, das liegt auch am Verzicht auf Werbung.

(Foto: Peter Steffen/dpa)

Nach einem langen Erbstreit steht die Oettinger Brauereigruppe vor einem Neubeginn. Das ist nicht einfach in Zeiten, in denen immer weniger Bier getrunken wird. Es gibt viel zu tun für die neue Geschäftsführung.

Von Ina Verstl

Der Rums muss gewaltig gewesen sein, als vor 15 Millionen Jahren ein Meteorit bei seinem Einschlag ein gigantisches Loch riss, das heutige Nördlinger Ries. In diesen Tagen geht vom Ries ein Beben ganz anderer Art aus: Die Oettinger Brauerei, Deutschlands viertgrößter Bierkonzern, tauscht derzeit ihr gesamtes Führungspersonal aus und kündigt Restrukturierungen an.

Hinter den Kulissen des Familienunternehmens tobte in den vergangenen drei Jahren ein Erbstreit, der auch die Geschäfte belastet hat. Ende Oktober mussten überraschend zwei von drei Geschäftsführern gehen, ...