bedeckt München 20°

BayernLB:Gewinn bricht ein

Die Bayern-LB hat im ersten Halbjahr wegen der niedrigen Zinsen, gestiegener Kosten und einer höheren Risikovorsorge einen Gewinneinbruch erlitten. Das Vorsteuerergebnis fiel um 30,3 Prozent auf 315 Millionen Euro, wie die Bayern-LB mitteilte. Unter dem Strich blieben 294 Millionen Euro, im Vorjahr waren es 342 Millionen Euro. "Unser Halbjahresergebnis hat sich trotz des weiterhin enorm herausfordernden Marktumfelds zufriedenstellend entwickelt und liegt im Rahmen der Erwartungen", sagte der neue Vorstandschef Stephan Winkelmeier. Auch werde die Bank "ihren Blick noch stärker als bisher auf ein konsequentes Kostenmanagement richten." Der seit dem 1. Juli amtierende Bayern-LB-Chef will dem Aufsichtsrat bis zum Jahresende eine neue Strategie vorlegen.