bedeckt München 12°
vgwortpixel

Bayer und Monsanto:"Fakten statt Vorurteile"

Bayer wirbt bei den Aktionären für die Fusion mit Monsanto und provoziert die Demonstranten draußen mit einem Plakat.

Kurz nach sieben Uhr heizt Gerhard Portz ein. Er stopft Stroh in den Ofen seines rostigen Kartoffeldämpfers, dann dicke Holzscheite, um das Wasser im Kessel zum Kochen zu bringen. Portz hat Kartoffeln von seinem Hof an der Mosel mitgebracht, er will Pellkartoffeln machen. Eine braune Wolke zieht aus dem hohen Rohr in Richtung des Zeltes, durch das später die Aktionäre des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer zur Hauptversammlung eingelassen werden. Portz ist kein Aktionär. Die Maschine ist sein Protest gegen die Übernahme des US-Konzerns Monsanto.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
SZ-Magazin
Die Zeit und die Wunde
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Familie
Loslassen lernen
Teaser image
Strafprozess
Stromstoß
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"