bedeckt München 23°

Bayer:Gespräche über Tiermedizin

London/Frankfurt - Bayer erwägt Insidern zufolge einen Zusammenschluss seines Tiermedizin-Geschäfts mit dem US-Rivalen Elanco Animal Health. Der Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern sei an Elanco herangetreten, um über eine mögliche Kombination der beiden Unternehmen zu sprechen, aus der ein neuer Branchengigant für Tiermedikamente entstehen könnte, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von drei mit der Sache vertrauten Personen. Bayer habe den Start eines Auktionsverfahrens für Beteiligungsgesellschaften verschoben, um ein Abkommen mit Elanco, dem weltweit viertgrößten Unternehmen der Tiergesundheitsbranche, abzuschließen. Ein Auktionsprozess sollte ursprünglich im Juni beginnen. Ein Bayer-Sprecher wollte sich zu Elanco nicht äußern.

  • Themen in diesem Artikel: