bedeckt München

Bau - Halle (Saale):Sachsen-Anhalts Bauwirtschaft mit sinkenden Umsätzen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halle (dpa/sa) - Die Umsätze des Bauhauptgewerbes in Sachsen-Anhalt gehen zurück. Im dritten Quartal hätten Hoch- und Tiefbau rund 709,5 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet und damit acht Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Halle mit. Für die ersten drei Quartale zusammen ergab sich demnach ein Umsatzrückgang um 3,5 Prozent auf 1,821 Milliarden Euro.

Das vierte Quartal war den Angaben zufolge in den zurückliegenden Jahren das umsatzstärkste, für 2020 weise die Entwicklung der Auftragseingänge aber auf eine "nachhaltige Abkühlung der Baukonjunktur" hin. Zwischen Juli und September seien 15,7 Prozent weniger Aufträge eingegangen als im Vorjahreszeitraum. In den beiden Quartalen zuvor habe der Rückgang ähnlich hoch gelegen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema