Markus Kamieth:Das ist der neue BASF-Chef

Markus Kamieth: Der neue Chef: Markus Kamieth. Mit der Hauptversammlung 2024 löst er Martin Brudermüller ab.

Der neue Chef: Markus Kamieth. Mit der Hauptversammlung 2024 löst er Martin Brudermüller ab.

(Foto: BASF)

Markus Kamieth löst Martin Brudermüller an der Spitze des Chemiekonzerns ab. Er hat nie für eine andere Firma gearbeitet, steht seinem Vorgänger in Sachen China-Euphorie in nichts nach - und ist ein Typ für öffentliche Liebeserklärungen.

Von Elisabeth Dostert

Vielleicht war es am Ende diese kleine Liebeserklärung, die Markus Kamieth an viele seiner Posts im Selbstdarstellungsnetzwerk Linkedin anhängt. #ilovebasf. "Ich liebe BASF", heißt das. Es menschelt ja immer, auch in großen Konzernen. Am Mittwoch wurde die ausdauernde Liebe belohnt. Der Aufsichtsrat des Chemiekonzerns unter Vorsitz von Kurt Bock kürte Kamieth, Jahrgang 1970, zum Nachfolger von Vorstandschef Martin Brudermüller. Dieser scheidet mit Ende der Hauptversammlung 2024 aus. Melanie Maas-Brunner, auch sie wurde in Medienberichten als Kandidatin für die Nachfolge gehandelt, verlässt den Konzern Ende Januar. "Ich habe schon vor einigen Monaten die Entscheidung getroffen, meinen Vorstandsvertrag nicht zu verlängern und mich beruflich neu zu orientieren", postet Maas-Brunner später auf ihrem Linkedin-Kanal.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: