Reden wir über Geld mit Wolfgang Pauritsch "Ich liebe das Zocken"

"Die 30-Euro-Vase, die ich mir näher anschaue, kostet danach 100 Euro", sagt Wolfgang Pauritsch.

(Foto: Guido Engels/ZDF)

Wolfgang Pauritsch erzählt über seine Anfänge als Auktionator, seinen besten Kauf bei "Bares für Rares" und besondere Erfahrungen beim österreichischen Militär.

Von Jan Schmidbauer und Vivien Timmler

Zum Gespräch haben die Redakteure dem Auktionator und Antiquitätenhändler Wolfgang Pauritsch etwas mitgebracht. Mal schauen, was das Familienerbstück - eine Taschenuhr - so wert ist. Er braucht nur Sekunden, um alle Hoffnungen zu enttäuschen. "Schauen Sie sich die Feder an - das kann nichts Altes sein", sagt er. "Die hat einen Wert von 20 Euro."

SZ: Herr Pauritsch, reden wir über Geld. Dass die Taschenuhr nichts wert ist, haben Sie sofort erkannt. Haben Sie sich früher auch mal Fehlkäufe geleistet? ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Reden wir über Geld "Konsum ist besser als sein Ruf"

Reden wir über Geld mit Frank Trentmann

"Konsum ist besser als sein Ruf"

Historiker Frank Trentmann erklärt, warum die Deutschen ein ziemlich verkorkstes Verhältnis zum Konsum haben, weshalb eine eigene Wohnung völliger Irrsinn ist und wieso Besitz identitätsstiftend ist.   Interview von Angelika Slavik und Jan Willmroth