bedeckt München

Liechtenstein:Die vier Freunde von der Yacht

Close view of Vaduz castle and Alps, Lichtenstein (vkovalcik)

Das Schloss Vaduz in Liechtenstein. Nach vielen Jahren als Steueroase und Geldwäsche-Paradies kämpft das Land um seinen Ruf als geläuterter Finanzplatz.

(Foto: imago images/vkovalcik)

Ein Bank-Chef, ein Treuhänder und eine Vermögensverwaltung stehen in Liechtenstein unter Geldwäscheverdacht. Auch deutsche Kunden haben womöglich von den Geschäften profitiert.

Von Uwe Ritzer

Das Foto zeigt vier gut gelaunte, zum Ausgehen gekleidete Menschen auf einer Yacht: eine Frau und drei Männer. Der eine ist der vor Kurzem geschasste Chef einer Liechtensteiner Bank, der andere ist einer der führenden Treuhänder des Fürstentums, der dritte Mann ist ein deutscher Unternehmer. Er verdient sein Geld unter anderem mit Kryptowährungen; nicht immer sauber, behaupten Kritiker. Die vier auf dem Schiff berühren sich freundschaftlich. Man kennt sich augenscheinlich gut - und womöglich machte man auch anrüchige, schlimmstenfalls sogar kriminelle Geschäfte miteinander.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
Gebildet und verblendet
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Deutschland, Berlin , 16.01.2021 CDU-Parteitag Foto: Sieger Armin Laschet CDU-Parteitag *** Germany, Berlin , 16 01 202
CDU-Parteitag
Unter Freunden
Zur SZ-Startseite