Reden wir über Glück:"Diversität ist keine Freakshow mehr"

Lesezeit: 7 min

Reden wir über Glück: Balian Buschbaum ist heute Coach und Unternehmer.

Balian Buschbaum ist heute Coach und Unternehmer.

(Foto: Valentin Dornis)

Balian Buschbaum trat bei Olympia im Stabhochsprung an - damals noch als Yvonne Buschbaum. Im Interview erklärt er, warum sein Karriereende für ihn der Anfang vom persönlichen Glück war.

Interview von Valentin Dornis und Katharina Kutsche

Balian Buschbaum, 38, empfängt in einer Naturheilpraxis in Aschaffenburg. Hier berät er Menschen rund um Gesundheit und Persönlichkeit, aber für das Gespräch schiebt er die Liege kurzerhand beiseite und stellt die Box mit den Taschentüchern weg. Der ehemalige Spitzensportler arbeitet heute als Coach, vertreibt Trinkflaschen, hält Vorträge und veröffentlicht Bücher und Podcasts. Außerdem begleitet er Transgender auf ihrem Weg zur Geschlechtsangleichung - ein Weg, der ihm bestens vertraut ist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Der russische Diplomat Boris Bondarjew
Zurückgetretener UN-Diplomat Bondarjew
"Es ist der zweite Tag in meinem neuen Leben, ich weiß noch nicht, wie es um mich steht"
Karriere
Millennials wollen nicht mehr Chef werden
Depressive junge Frau abhängig von Medikamenten PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xMarcusxB
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB