bedeckt München

Bahn - München:S-Bahnen fahren wieder durch Münchner Innenstadt

München (dpa/lby) - Nach einem Wochenende Pause fahren die S-Bahnen auf der sogenannten Stammstrecke in München seit dem frühen Montagmorgen wieder. "Nach der Sperrung ist der Betrieb um 4.40 Uhr wieder normal angelaufen", sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn. Wegen Bauarbeiten hatte die Bahn am Freitagabend die Strecke zwischen dem Bahnhof Pasing und dem Ostbahnhof für Züge gesperrt.

Passagiere mussten während der Sperrung auf Schienenersatzverkehr mit Bussen umsteigen und zusätzlich die Tram oder U-Bahn nutzen. Die Sperrung verlief nach Angaben der Bahn planmäßig und ohne Zwischenfälle. Zuletzt hatte das Unternehmen die Route durch das Zentrum von München für Bauarbeiten an allen vier Wochenenden im August gesperrt. Für das restliche Jahr sind keine weiteren Sperrungen geplant.

Die Stammstrecke verläuft weitgehend unterirdisch durch die Münchner Innenstadt. Täglich fahren rund 1000 Züge auf der Stammstrecke. Laut Bahn gibt es nirgendwo in Europa mehr Verkehr auf zwei Gleisen. Rund 840 000 Menschen nutzen die S-Bahn pro Werktag.

Zudem setzte die S-Bahn erstmals nach einer Planänderung wieder sogenannte Taktverstärkerzüge ein, die den Fahrplan zur Hauptverkehrszeit auf einen 10-Minuten-Takt verdichten. Üblich sind sonst 20 Minuten oder mehr. Zunächst kamen die Verstärker auf der Linie S3 zum Einsatz, später sollte auch die S8 hinzukommen.

Zur Entlastung des für Störungen anfälligen S-Bahn-Netzes wird in der Landeshauptstadt derzeit eine zweite Stammstrecke gebaut. Sie soll 2028 in Betrieb gehen und überwiegend durch einen neuen Tunnel verlaufen.