bedeckt München 20°

Bahn - Bielefeld:Bahn kündigt Zugausfälle vor Ende der Großbaustelle an

Bielefeld (dpa/lnw) - Nach dem Ende der Bahn-Großbaustelle bei Bielefeld sollen dort ab dem 14. Oktober alle Fern- und Regionalzüge wieder nach Plan fahren können. Vorher sei aber noch einige Tage mit gravierenderen Einschränkungen zu rechnen, teilte die Bahn am Dienstag mit. Die Erneuerung von drei Eisenbahnbrücken werde in Rekordzeit abgeschlossen sein, hieß es weiter.

Seit Juni 2018 baut die Bahn an den neuen Überführungen, zudem wurden weitere notwendige Baumaßnahmen mit durchgeführt. Der Bahnverkehr war die meiste Zeit an der Baustelle vorbeigeführt worden. Dies hatte zu Veränderungen im Fahrplan und einigen Haltausfällen im Regionalverkehr geführt. Im März war der Bahnhof für ein Wochenende komplett für den Zugverkehr gesperrt.

Bevor die Strecke wieder gänzlich freigegeben werden könne, müssen Pendler und Reisende sich in den Tagen von Mittwoch dem 9. Oktober bis zum frühen Montagmorgen (14. Oktober) jedoch noch einmal auf längere Fahrtzeiten zwischen Berlin und Nordrhein-Westfalen sowie auf ausfallende Züge im Fern- und Regionalverkehr einstellen. Reisende werden gebeten, sich vor Fahrtantritt zu informieren.

Im Regionalverkehr bieten die Bahnbetreiber zum Teil Ersatzbusse an. Die Einschränkungen seien nötig, um etwa die Behelfsbahnsteige zurückzubauen.