bedeckt München

Bahn - Baienfurt:Transformatoren für Südbahn-Strom werden geliefert

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Baienfurt (dpa/lsw) - Der nächste wichtige Schritt bei der Elektrifizierung der Südbahn zwischen Ulm, Friedrichshafen und Lindau steht an: Für eine neue Bahnstromanlage in Niederbiegen bei Ravensburg sollen am Donnerstag Transformatoren geliefert werden, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Sogenannte Umrichterwerke wandeln Strom aus dem öffentlichen Netz um, um die Züge mit nötigem Bahnstrom zu versorgen. Die Lieferung der Transformatoren in die Gemeinde Baienfurt sei ein wesentlicher Schritt.

Die Elektrifizierung der Südbahn hatte im März 2018 begonnen. Die Kosten des Projekts werden auf rund 300 Millionen Euro geschätzt. Dank der Elektrifizierung sollen die Züge bis zu 160 Stundenkilometer schnell fahren, Fahrgäste müssen zwischen Bodensee und Stuttgart nicht mehr umsteigen, und der Anschluss an den internationalen Personen- und Güterverkehr in Lindau und Bregenz soll verbessert werden.

Aktuell ist die Bahnstrecke Ravensburg-Friedrichshafen wegen der Bauarbeiten gesperrt. Die Sperrung dauert laut Bahn bis Mitte Dezember an. Die Inbetriebnahme der Südbahn ist für Dezember 2021 geplant.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite