bedeckt München 17°
vgwortpixel

Autoversicherung:Weniger Verkehr und Unfälle

Wegen der Pandemie fahren die Deutschen weniger Auto - und bauen weniger Unfälle. Das beobachtet Deutschlands größter Autoversicherer HUK-Coburg. "Der Verkehr ist 30 Prozent geringer als sonst", sagt Vorstand Jörg Rheinländer. Das führe zu "messbar weniger Schäden". Konzernchef Klaus-Jürgen Heitmann erwartet 2020 einen spürbaren Rückgang im Neugeschäft der Autoversicherung. 2019 war gut: Die HUK legte um 0,4 Millionen auf 12,4 Millionen versicherte Fahrzeuge zu. Aktuell beschäftigt die Krise den Versicherer, 9600 von 10 500 Mitarbeitern arbeiten daheim. Um den Werkstätten im Partner-Netzwerk zu helfen, zahlt die HUK jetzt 50 Prozent einer Reparatur, sobald die Werkstatt einen Kostenvoranschlag geschickt hat.

© SZ vom 01.04.2020 / hfr

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite