bedeckt München
vgwortpixel

Autoindustrie:Thyssenkrupp baut Stellen ab

Thyssenkrupp will im Anlagenbau für die Autoindustrie etwa 640 von 3500 Stellen in Deutschland abbauen. Das hat der Konzern nun bekanntgegeben. Besonders betroffen ist demnach der Standort Bremen mit 300 Arbeitsplätzen. Zugleich wolle Thyssenkrupp Wachstumsgeschäfte der Sparte, etwa in der Elektromobilität, ausbauen und daher etwa 100 neue Stellen in den kommenden zwei Jahren schaffen. Der hoch verschuldete Essener Konzern hatte den verlustreichen Geschäftsbereich in diesem Jahr auf den Prüfstand gestellt. Thyssenkrupp hatte im Mai angekündigt, insgesamt 6000 Stellen abzubauen, davon 4000 hierzulande.