bedeckt München 11°

Autobranche:VW verdient Milliarden

Volkswagen hat das Corona-Tief vorerst hinter sich gelassen und das Jahr 2020 mit einem Milliardengewinn abgeschlossen. Nach dem Einbruch durch stockende Verkäufe, Werksschließungen und gestörte Lieferketten im zweiten Quartal gelang es dem Konzern, die zwischenzeitlich roten Zahlen zu drehen. Am Ende verdiente Europas größter Hersteller nach Steuern 8,8 Milliarden Euro, wie aus den am Freitag vorgelegten Eckdaten hervorgeht. Der Umsatz lag demnach bei 222,9 Milliarden Euro und es wurden 9,3 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert. Zum Jahresende hatten die Verkäufe wieder zugelegt, vor allem bei Elektro- und Hybridautos. Verglichen mit 2019 bedeuten die Gesamtzahlen für den Konzern jedoch erhebliche Rückgänge. Im Jahr vor der Pandemie hatte die VW-Gruppe ein Nachsteuer-Ergebnis von 14 Milliarden Euro und einen Umsatz von 253 Milliarden Euro erzielt.

© SZ vom 27.02.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite