bedeckt München 18°

Auto - Magdeburg:1,5 Millionen Euro für mehr E-Ladestationen im Land

Magdeburg (dpa/sa) - Das Netz an Stromzapfsäulen für Elektrofahrzeuge in Sachsen-Anhalt soll dichter werden. In diesem Jahr stehen für eine bessere Ladeinfrastruktur 1,5 Millionen Euro bereit, wie das Verkehrsministerium in Magdeburg mitteilte. Mit dem Geld könnten bis zu 168 öffentlich zugängliche Normal- und 42 Schnellladepunkte gefördert werden. 72 hauptsächlich ländliche Standorte seien in einem Förderaufruf benannt, hieß es.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Das Netz an Stromzapfsäulen für Elektrofahrzeuge in Sachsen-Anhalt soll dichter werden. In diesem Jahr stehen für eine bessere Ladeinfrastruktur 1,5 Millionen Euro bereit, wie das Verkehrsministerium in Magdeburg mitteilte. Mit dem Geld könnten bis zu 168 öffentlich zugängliche Normal- und 42 Schnellladepunkte gefördert werden. 72 hauptsächlich ländliche Standorte seien in einem Förderaufruf benannt, hieß es.

Die Einrichtung jedes Normalladepunktes kann demnach mit höchstens 2500 Euro, die eines Schnellladepunktes mit höchstens 12 000 Euro unterstützt werden. An einem Ladepunkt kann nur ein Elektromobil gleichzeitig aufgeladen werden. Eine Ladestation besteht laut Ministerium gewöhnlich aus zwei dieser Punkte.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite