bedeckt München

Auto - Berlin:Delegation zufrieden mit starker IAA-Präsentation

Frankfurt/Berlin (dpa) - Nach der Präsentation ihres Konzepts für die nächste Internationale Automobilausstellung (IAA) hat sich die Frankfurter Delegation zufrieden gezeigt. "Die Mühe hat sich gelohnt. Der Zündfunke ist übergesprungen", sagte der städtische Wirtschaftsdezernent Markus Frank (CDU) am Freitag unmittelbar nach dem Termin beim Verband der Automobilindustrie in Berlin. Man sei als Team aufgetreten und sicher, in die engere Wahl zur Ausrichtung im Jahr 2021 genommen zu werden.

Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) habe mit der Paulskirche das "Geburtshaus der deutschen Demokratie" als geeigneten Ort des Diskurses angeboten, sagte der Stadtrat. Die verschiedenen Mobilitätsformen könnten dort im Diskurs miteinander versöhnt werden. Mit Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) sowie weiteren erfahrenen Experten habe man deutlich gemacht, dass man die IAA auch in einer erneuerten Form stemmen könne.

An der Ausschreibung beteiligen sich neben Frankfurt noch Berlin, München, Köln, Hamburg, Stuttgart und Hannover. Am Donnerstag hatten die Städte begonnen, ihre Konzepte beim VDA vorzustellen. Nächste Woche will der Verband eine Kurzliste mit drei Bewerbern erstellen und einige Wochen später den Zuschlag für die nächste IAA Pkw im Herbst 2021 geben. Sie soll sich von einer reinen Automesse in eine Mobilitätsplattform wandeln.

Zur SZ-Startseite