Autoindustrie:Audi gibt Benzinern und Dieseln nur noch fünf Jahre

Vor Audi-Bilanz 2009 - Produktion

Wird es so bald nicht mehr geben: Ein Audi A5 Coupe während der Fertigung im Werk Ingolstadt.

(Foto: picture alliance / dpa)

Von 2026 an will die VW-Tochter keine neuen Verbrenner mehr herausbringen - als erster Hersteller in Deutschland. Ein paar Jahre später soll es dann nur noch E-Autos geben.

Von Max Hägler

Ein Auto rast über Bergstraßen, der Verbrennungsmotor röhrt. Schnitt - die Hand des Fahrers ist am Schaltknüppel. Weiter geht's um die Kurve. Die Weltpremiere des Audi A3 im vergangenen Jahr war eine Show, wie man sie von Audi erwartet: "Sportlich" und "dynamisch" kam das rüber. Fünf Millionen Autos dieser Klasse hat der Autobauer aus Ingolstadt verkauft seit dem Start Mitte der 1990er-Jahre, vier Generationen sind es, es ist eine - da trifft das Wort - Erfolgsgeschichte. Dass diese bald enden wird oder zumindest in ein neues Kapitel überführt wird, das ahnte damals wohl noch keiner.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Arguing is giving me a headache; alles liebe
SZ-Magazin
»Wenn einer nicht glücklich ist, ist es der andere auch nicht«
Katharina Afflerbach
Selbstverwirklichung
Wie man mitten im Leben noch mal neu anfängt
Demenz
"Das Risiko für eine Demenzerkrankung lässt sich mindern"
Sigrid Nunez: "Was fehlt dir?"
Traurig im Superlativ
Treffen von FDP und Gr¸nen vor der Sondierung
Bundestagswahl
Die Regierungsmacher
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB