bedeckt München

Atomkraft - Kiel:Störung an Brandschutzklappe im Atomkraftwerk Brokdorf

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Brokdorf/Kiel (dpa/lno) - Im Gebäude für Notstromdiesel des Atomkraftwerks Brokdorf hat es eine Panne mit einer Brandschutzklappe gegeben. Sie ließ sich bei einer Kontrolle nicht vollständig schließen, wie das für Atomaufsicht zuständige Energieministerium am Freitag in Kiel mitteilte. Durch ein Schmiermittel sei das Problem beseitigt worden. Betreiber PreussenElektra habe das meldepflichtige Ereignis der Kategorie "N" (Normalmeldung) fristgemäß gemeldet. Brandschutzklappen sollen verhindern, dass sich Feuer oder Rauch über die Lüftungsleitungen im Gebäude ausbreiten.

Der Meiler an der Unterelbe muss Ende 2021 vom Netz gehen. Nach Angaben des Betreibers PreussenElektra wurden dort seit Oktober 1986 netto 350 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt. Als Konsequenz aus der Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima 2011 müssen in Deutschland spätestens Ende 2022 die letzten Reaktoren den Betrieb einstellen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema