bedeckt München 23°

Arbeitsrecht:Gleich viel wert

Eröffnung der Spargelsaison

Erntehelfer gehören zu den 1,9 Millionen Arbeitnehmern,die entsandt sind.

(Foto: Jens Büttner/dpa)

Für entsandte Arbeitnehmer sollen künftig dieselben Regeln gelten wie für heimische Arbeiter - etwa der Mindestlohn oder das 13. Monatsgehalt.

Von Thomas Kirchner, Brüssel

Es ist eines der schwierigeren Geschäfte, dem sich die Arbeits- und Sozialminister der EU am Montag in Luxemburg widmeten. Vor eineinhalb Jahren hatte die EU-Kommission eine Reform der Entsenderichtlinie vorgeschlagen. Im Sommer, kurz vor der Einigung, mischte sich der neue französische Präsident Emmanuel Macron in die Gespräche ein. Für ihn ist es eine Prestigesache, noch härter gegen das vermeintliche "Sozialdumping" aus Osteuropa zu kämpfen und damit einheimische Jobs zu retten. Nun soll der Durchbruch endlich kommen. Danach können die Verhandlungen mit dem Europäischen Parlament beginnen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Grippe
Krank zur Arbeit
Warum die Freiheit im Home-Office trügerisch ist
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Energiewende in Deutschland: Windkraftanlagen in einem Windpark an der Nordsee
Geldanlage
Wer von Themen-ETFs wirklich profitiert
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB