bedeckt München 17°
vgwortpixel

Arbeitsmarkt:Reallöhne steigen

Die Löhne und Gehälter in Deutschland sind auch im zweiten Quartal stärker gestiegen als die Inflation. Arbeitnehmer hatten daher im Schnitt real mehr Geld in der Tasche als ein Jahr zuvor. Bereinigt um den Anstieg der Verbraucherpreise waren die Reallöhne um 1,3 Prozent höher als im zweiten Quartal 2018, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Damit setzte sich ein seit Anfang 2014 anhaltender positiver Trend fort. Seither stiegen die Reallöhne kontinuierlich. Haben die Beschäftigten mehr Geld zur Verfügung, kann das den Konsum als wichtige Stütze der heimischen Konjunktur ankurbeln. Der Privatkonsum macht gut die Hälfte der gesamten deutschen Wirtschaftsleistung aus. Im zweiten Quartal legten die Konsumausgaben leicht um 0,1 Prozent zu.