bedeckt München 22°

Chef der Bundesagentur für Arbeit:"Wir erleben einen historischen Einbruch"

Detlef Scheele soll ab 01 April neuer Chef der Bundesagentur fuer Arbeit werden 25 01 2017 Berlin

Jobagentur-Chef Detlef Scheele setzt auf die Konjunkturwende.

(Foto: Thomas Koehler/imago)

Jobagentur-Chef Detlef Scheele erwartet, dass die Arbeitslosigkeit im Sommer erstmals seit zehn Jahren auf mehr als drei Millionen steigt. Deutschland müsse alles daran setzen, dass Corona nicht die Gleichberechtigung am Arbeitsmarkt zunichtemacht.

Detlef Scheele, seit 2017 Chef der Bundesagentur für Arbeit, muss wohl bald die schlechtesten Arbeitsmarktzahlen seit Langem verkünden. Der 63-Jährige sieht aber auch Hoffnung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Die Wirecard-Kontrolleure
Auf der Suche nach dem Phantomgeld
Teaser image
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Großbritannien
Ich bau' mir die Welt
Teaser image
Weizsäcker-Prozess
"Ich empfinde weder Schuld noch Reue"
Zur SZ-Startseite