Chef der Bundesagentur für Arbeit:"Wir erleben einen historischen Einbruch"

Lesezeit: 6 min

Detlef Scheele soll ab 01 April neuer Chef der Bundesagentur fuer Arbeit werden 25 01 2017 Berlin

Jobagentur-Chef Detlef Scheele setzt auf die Konjunkturwende.

(Foto: Thomas Koehler/imago)

Jobagentur-Chef Detlef Scheele erwartet, dass die Arbeitslosigkeit im Sommer erstmals seit zehn Jahren auf mehr als drei Millionen steigt. Deutschland müsse alles daran setzen, dass Corona nicht die Gleichberechtigung am Arbeitsmarkt zunichtemacht.

Interview von Alexander Hagelüken

Detlef Scheele, seit 2017 Chef der Bundesagentur für Arbeit, muss wohl bald die schlechtesten Arbeitsmarktzahlen seit Langem verkünden. Der 63-Jährige sieht aber auch Hoffnung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Healthy gut; Darmgesundheit
Essen und Trinken
»Für den Darm gilt: Je weniger Fleisch, desto besser«
Couple in love; trennung auf probe
Beziehung
"Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen"
grüne flagge
Liebe und Partnerschaft
Diese grünen Flaggen gibt es in der Liebe
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Die besten Bücher
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB