bedeckt München

Arbeitgebertag:Boom und Abstieg

Germany Employers' Federation Holds Annual Congress

Merkel erinnert daran, dass nicht mal mehr jedes dritte deutsche Unternehmen tarifgebunden ist.

(Foto: Sean Gallup/Getty Images)

Kanzlerin Angela Merkel erklärt dem "lieben Herrn Kramer", Arbeitgeberpräsident, was die Deutschen umtreibt und was ihre Vorstellung von Gerechtigkeit ist.

Von Henrike Rossbach, Berlin

Nein, kleiner machen als nötig will sich die Bundeskanzlerin am Donnerstag keineswegs vor der versammelten deutschen Wirtschaft. "So klein bin ich nicht", wehrt Angela Merkel sich gegen die etwas zu gut gemeinte Justierung des Rednerpults vor ihrem Auftritt beim Deutschen Arbeitgebertag. Um danach mit freundlicher Unbarmherzigkeit exakt dorthin zu piksen, wo es der angesichts von Aufschwung und Beschäftigungsrekorden doch sehr selbstbewussten Arbeitgeberschaft wehtut. Aber der Reihe nach.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silhouette of woman at desk having back pain model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHU
Berufskrankheiten
Wenn Arbeit krank macht
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Coronavirus in Italien
Gepanzerte Weihnacht
Reden wir über Liebe
"Der Weg zurück ins Bett steht immer offen"
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Zur SZ-Startseite