bedeckt München 32°

Arbeiterprotest in Frankreich:"Wir werden alles kaputtmachen"

Demonstration am Bahnhof von La Souterraine: Arbeiter des französischen Autozulieferers GM&S Industry beherrschen viele Formen des Protests.

(Foto: Pascal Lachenaud/AFP)

Mitarbeiter einer französischen Pleite-Fabrik drohen damit, ihren Betrieb in die Luft zu sprengen. Der Kampf erinnert Emmanuel Macron an die Realität im Land.

"Achtung, nur nicht zu nah an die Gastanks", warnt Jean-Marc Ducourtioux. "Hier ist alles vermint!" Auf dem Gelände von GM&S Industry haben Ducourtioux und seine Kollegen Gasflaschen verteilt und mit Zündkabeln verbunden. "In den Kellern ist alles voller Benzinkanister", raunt Ducourtioux. Er behauptet, mit den selbstgebastelten Bomben ließe sich der Betrieb in die Luft jagen. Und damit klar ist, dass es den Arbeitern ernst ist mit der angedrohten Zerstörung ihrer Produktionsmittel, haben sie vor ein paar Tagen schon damit begonnen: Im Werkshof liegen noch die Trümmer der Maschine, mit der beim insolventen Autozulieferer GM&S Airbags gefertigt wurden. Vor ein paar Tagen haben sie das Gerät unter Zuhilfenahme eines Gabelstaplers geschrottet.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Gesundheit
Die Gehirn-Darm-Achse
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Strache-Video
In der Falle
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"