bedeckt München 14°

Apple:EU geht in Berufung

Die EU-Kommission trägt den Steuerstreit mit Irland und dem US-Technologiekonzern Apple in die letzte Instanz, zum Europäischen Gerichtshof. Die für Wettbewerb zuständige Kommissions-Vizepräsidentin Margrethe Vestager sagte am Freitag, die Vorinstanz, das Gericht der EU, habe in seinem Urteil vom Juli "eine Reihe von Rechtsfehlern begangen". Vestager entschied 2016, dass Irland Apple unfaire Steuervorteile gewährt habe und das Unternehmen deshalb die Rekordsumme von 13 Milliarden Euro Steuern plus Zinsen nachzahlen müsse. Irland und Apple klagten dagegen, und das Gericht der EU hob den Entscheid auf.

© SZ vom 26.09.2020 / bfi

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite