bedeckt München 11°

USA und China:Apple ist plötzlich mittendrin im Handelsstreit

Daily Life Across China

Zeit für ein Selfie: Eine chinesische Familie posiert in Peking für ein Foto, aufgenommen mit einem iPhone.

(Foto: Luke MacGregor/Bloomberg)

Der Konflikt um Wechat und Tiktok setzt dem Konzern zu wie keinem anderen. China ist nicht nur Apples zentraler Produktionsstandort, sondern auch der wichtigste Wachstumsmarkt. Beides steht nun auf dem Spiel.

Von Christoph Giesen und Claus Hulverscheidt

Es war eine diplomatische Meisterleistung, die Tim Cook da im Dezember 2017 ablieferte. Im dunklen Anzug, nicht wie sonst leger im Pullover, trat der Chef des iPhone-Bauers Apple auf die Bühne des Kongresszentrums in Wuzhen, wohl wissend, dass er als Laiendarsteller in einer Propagandashow eingeplant war. Einmal im Jahr lädt Chinas Führung in das malerische Wasserstädtchen südwestlich von Shanghai zur "Welt-Internetkonferenz", für einige Tage sind dann die Touristen verbannt, in den Teehäusern und Gassen ist niemand zu sehen außer Beamten der Staatssicherheit und den handverlesenen Besuchern, die sich in Golfwägelchen zu den Veranstaltungen fahren lassen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
VW Caddy im Test
Mehr als nur ein Nutzfahrzeug
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
QAnon
Der brave Anon
Bioreaktor Fermenter zur Produktion von Biopharmazeutika
Medizintechnik
"Wir machen laufend Fehler"
Zur SZ-Startseite