Süddeutsche Zeitung

Börse:Apple mehr als zwei Billionen Dollar wert

Für die erste Billion brauchte das Unternehmen 37 Jahre - für die zweite nur noch zwei.

Von Hans von der Hagen

Was wäre die Menschheit ohne ihre Wegmarken: Zahlen, die eigentlich nichts bedeuten, doch immer besonders aussehen. Die 100 000 auf dem Tachostand eines Fahrzeugs, der erste 8000er eines Bergsteigers und für die Freunde der Spekulation die 10 000er Marke eines Aktienindizes.

Nun hat Apple mit einem Kurs von 467,77 Dollar eine solche Marke geknackt, schon wieder: Zwei Billionen Dollar ist das Unternehmen jetzt wert. Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren, Anfang August 2018, erreichte Apple seine erste Billion, immer gemessen an dem zusammengerechneten Wert aller Aktien. Insofern wäre die zweite eigentlich kaum noch der Rede wert, zumal Unternehmen wie Amazon, Microsoft und Google längst nachgezogen haben. Die Billion ist da schon zur Gewohnheit worden.

Anfang Mai 1981 ging Apple an die Börse

Bemerkenswert ist jedoch, in welchem Tempo Apple die zweite Billion nun geschafft hat, mitten in einer der größten Krisen seit dem Zweiten Weltkrieg. Schließlich hatte der Konzern für seine erste Billion etwa 37 Jahre gebraucht - Anfang Mai 1981 ging das Unternehmen an die Börse.

Heute verdoppeln sich die Kurse vieler Aktien im Laufe weniger Jahre. Allerdings geschieht das umso seltener, je größer die Unternehmen sind. Und wenn eine der ohnehin schon wertvollsten Firmen der Welt binnen kurzer Zeit doppelt so viel wert ist, ohne im gleichen Zeitraum Gewinn oder Umsatz nennenswert zu steigern, dann ist das ein eher beunruhigendes Signal. Es spiegelt auf eindrückliche Weise die derzeitige Gemengelage an der Börse wieder: Erhebliche Unsicherheit paart sich mit Anlagemilliarden, die investiert werden wollen.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4999081
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.