Technologie:Apple, eine schwer zu erobernde Festung

Lesezeit: 4 min

Technologie: Das Konzernlogo an einem Apple-Ladengeschäft in New York

Das Konzernlogo an einem Apple-Ladengeschäft in New York

(Foto: Mike Segar/REUTERS)

Moralisch flexibel, aber irre erfolgreich: Apple hat als erster Konzern überhaupt die Schwelle von drei Billionen Dollar Börsenwert überschritten. Was das Unternehmen so wertvoll macht.

Von Helmut Martin-Jung

Wer ein iPhone kauft, ein iPad oder ein anderes Produkt von Apple, findet in der Verpackung oft einen Aufkleber. Es zeigt einen schematisch gestalteten, angebissenen Apfel in schlichtem Weiß. Diejenigen, die damit nichts anfangen können, sind auf diesem Planeten mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Minderheit. Die große Mehrheit weiß, wofür dieses Logo steht - was für eine Marke, was für ein Marketing! Dass Apple beim Börsenwert nun die Schwelle von drei Billionen Dollar überschritten hat, liegt nicht nur am erfolgreichen Marketing. Hinzu kommen auch technologische Kompetenz und eine ebenso kluge wie anpassungsfähige Firmenpolitik.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Intimate couple during foreplay in bed; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Allein das Erzählen von sexuellen Fantasien kann Intimität schaffen«
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Zuhören
Leben und Gesellschaft
»Nur darauf zu warten, selbst zu erzählen, tötet jede Kommunikation«
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Karl Lauterbachs Bilanz
Kann er nun Minister? Oder kann er's nicht?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB