Energieversorgung:Wasserstoff soll Deutschland Superkräfte verleihen

Energieversorgung: Eine Leitung auf dem Gelände des Unternehmens Apex Energy in Laage bei Rostock. Das Unternehmen projektiert und betreibt Wasserstoffkraftwerke.

Eine Leitung auf dem Gelände des Unternehmens Apex Energy in Laage bei Rostock. Das Unternehmen projektiert und betreibt Wasserstoffkraftwerke.

(Foto: Jens Büttner/dpa)

Saubere Umwelt, Zukunft der Energie: Wasserstoff gilt inzwischen als eine Art Zaubermittel, mit dem man alles hinbekommt. Auch die kleine Firma Apex aus Laage will da mitmischen.

Von Elisabeth Dostert, Laage

Peter Rößner hat ziemlich klare Vorstellungen davon, wie es in ein paar Jahren auf dem Gelände der Apex Group in Laage bei Rostock aussehen soll. Er steht jetzt hinter der Fabrikhalle, der Blick von hier reicht bis zum Flughafen Rostock-Laage. Auf der gut 26 Hektar großen Fläche soll sich in ein paar Jahren eine Fabrik an die andere reihen - in einem grünen, CO₂-neutralen Industriepark. Noch aber sieht es hier ziemlich leer aus. Apex-Chef Rößner will die Firmen im Industriepark dann mit Strom und Wärme aus einem eigenen Wasserstoffkraftwerk versorgen, das gerade entsteht. Es ist schon das zweite, aber dieses soll noch viel größer werden als das erste.

Zur SZ-Startseite
Größenwahnsinnige Unternehmer:innen

SZ PlusPsychologie
:Warum Chefs mit Visionen eine Gefahr sind

Sam Altman, Sam Bankman-Fried, René Benko: Auffallend viele Unternehmer mit großem Ego und visionärer Strahlkraft sind zuletzt gestrauchelt. Ist zu viel Charisma in der Chefetage ein Risiko?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: