bedeckt München 24°

Anleihen:Bundesrendite auf Zwei-Jahres-Hoch

BundesanleiheBoerseMontag170521

Eine unerwartet hohe Inflation in den USA verursacht einige Turbulenzen am Markt für Staatsanleihen. Die Renditen steigen kräftig an.

Die Furcht vor Zinssteigerungen insbesondere in den USA hinterließ in der vergangenen Woche weltweit deutliche Spuren an den Anleihemärkten. Auch von deutschen Staatspapieren trennten sich die Investoren. Das trieb die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe auf minus 0,096 Prozent nach oben, das ist der höchste Stand seit zwei Jahren. Ausgelöst wurden die Zins-Ängste durch einen unerwartet kräftigen Anstieg der Verbraucherpreise in den USA. Die Frage ist nun, ob der Anstieg dauerhaft sein wird und ob die Notenbanken ihre Geldpolitik deshalb schneller straffen könnten als zunächst angenommen. Die Teuerungsrate in den USA liegt mit 4,2 Prozent deutlich über der Zwei-Prozent-Zielmarke der Notenbank Fed. Allerdings verwies die Fed immer wieder darauf, dass sie den derzeitigen Anstieg als vorübergehend ansehe, weshalb keine schnelle Änderung der extrem lockeren Geldpolitik notwendig sei.

© SZ/dpa/SZ
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB